Chronik

Entstehung und Entwicklung unser Selbsthilfegruppe

Andrea | Oktober

Unsere Selbsthilfegruppe wurde im Juni 2000 in Witzenhausen von einer Betroffenen gegründet. Zu Beginn trafen sie sich zu zweit. Später kamen dann immer mehr Personen dazu und es musste ein Raum für die damals wöchentlichen Treffen gesucht werden.

Seit dem Jahre 2007 bis 2019 hat Frau Manuela Sander die Leitung der Gruppe übernommen.
Wir treffen uns, jetzt jeden letzten Mittwoch im Monat um 18:00 Uhr, im "Aufwind" in Witzenhausen, um uns über Erfahrungen mit Psychotherapien, Klinikaufenthalten und
den typischen Symtomen krankhafter Depressionen und Angststörungen auszutauschen.

Im Sommer 2007 haben wir vom Werra-Meißner-Kreis einen Sozialpreis erhalten, weil wir uns für andere Menschen einsetzen und ihnen helfen können.

Im Juni 2010 wurde das 10-jährige Bestehen mit großem Buffet und vielen Ehemaligen gefeiert.

Unsere Gruppe besteht aus 13 Personen im Alter zwischen 37 und 75 Jahren.

Wir wohnen in Bebra, Hedemünden, Göttingen, Eschwege und Witzenhausen.

Die Gruppenmitglieder leiden unter den verschiedensten Krankheiten wie endogenen reaktiven neurotischen Depressionen, Burnout, bipolare Störungen, Agoraphobien, Panikstörungen, Traumata, allgemeine Angststörungen und Psychosen.